Prüfen von Plastikschweißnähten.


NetCo-YouScan-Teaser-Preview-980x350

Prüfen von Plastikschweißnähten


Das Prüfverfahren bei Plastikschweißnähten ähnelt dem Verfahren bei der Defektanalyse: Bereiche mit Fehlstellen unterscheiden sich im Ultraschallbild von fehlerfreien Bereichen. Auch hier dämpfen Lufteinschlüsse oder innere Trennschichten den transmittierten Ultraschall. Bei diesem Verfahren gibt es zwei mögliche Vorgehensweisen:

  1. Sender und Empfänger sind links und rechts der Schweißnaht lokalisiert.
    Hierbei wird die Schweißnaht durchschallt. Dabei können wie bei der allgemeinen Defektanalyse Einschlüsse detektiert werden.
  2. Sender und Empfänger sind ober- und unterhalb der Schweißnaht lokalisiert.
    Der Schall wird über die Oberfläche durch die Schweißnaht geleitet und auf der anderen Seite wieder aufgenommen. Dadurch können zusätzlich zur ersten Variante auch noch Rückschlüsse auf die Verbindungsqualität gezogen werden.